Wegweiser für Immobilienfotografie

Tipps für die perfekten Immobilienfotos

Bilder sagen mehr als 1000 Worte, dies gilt ganz besonders im Immobiliensektor.

Wir haben hier eine Merkliste für Sie zusammengestellt, damit Sie optimale Aufnahmen von Ihrem Objekt machen können.

Bildformat

Für die Verarbeitung und Veröffentlichung im Internet sollten Ihre Bilder im Querformat aufgenommen sein und eine Größe von 640 x 480 Pixel haben.

Eine Auflösung von 180 dpi ist für den Gebrauch im Internet ausreichend, es sollten jedoch auf keinen Fall mehr als 300 dpi sein.

Das Motiv

Egal wie gut Ihre Kamera ist, das Wichtigste für ein gelungenes Bild ist das Motiv selbst.

Achten Sie daher auf einige Punkte und kontrollieren diese noch einmal genau bevor Sie die Aufnahmen machen.

Alle Räume sollten aufgeräumt und gründlich gereinigt sein. Frisch geputzte Fenster und glänzende Fliesen machen mehr her und sorgen für einen gepflegten Eindruck. Besonders wichtig sind hier alle Hygienebereiche wie das Bad oder die Küche.

Bei den Außenaufnahmen sorgen Sie möglichst dafür, dass der Rasen gemäht ist, keine Mülltonnen oder andere störenden Dinge im Bild stehen und alles in einem guten Zustand ist.

Je schöner das Wetter, umso besser. Optimal ist es, wenn die Sonne scheint und dadurch nicht nur der Außenbereich, sondern auch das innere der Immobilie hell und freundlich erscheint.

 Licht

Die richtige Beleuchtung ist immens wichtig. Öffnen Sie alle Rolläden, schieben Sie Vorhänge und Gardinen zur Seite um möglichst viel natürliches Licht zu erhalten. Auch hier sind saubere Fenster besonders wichtig. Fotografieren Sie bei Tageslicht, möglichst an einem sonnigen Tag.

Perspektive

Der Betrachter soll sofort erkennen, was für ein Raum abgebildet ist. Wenn die Immobilie noch möbliert ist sollte z.B. auf dem Bild des Schlafzimmers auch das Bett erkennbar sein.

Achten Sie darauf, dass die Kamera genau waagerecht ausgerichtet ist und fotografieren Sie aus dem Türrahmen in den Raum hinein, so erhalten Sie eine größere Raumtiefe.

Weiteres

Machen Sie von jedem Raum mehrere Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln.

Besonders schöne Details der Immobilie können Sie zusätzlich auch noch einmal in Großformat aufnehmen. Wenn Sie z.B. im Wohnzimmer einen schönen Kaminofen haben, dann machen Sie zusätzlich zu den Raumbildern auch noch eine Aufnahme des Kamins.